• Mi
    24
    Mai
    2017
    11 UhrTreffpunkt Parkplatz Sturmhaube am Findling

    Aktionsmonat Naturerlebnis
    Dr. Ekkehard Klatt, Geologe und Gebietsbetreuer der Söl'ring Foriining für das Naturschutzgebietes " Dünenlandschaft auf dem Roten Kliff", lädt im Rahmen des "Aktionsmonats Naturerlebnis" am 11 Uhr zur Wanderung am Kliff ein. Der Rundweg beginnt und endet am größten Findling der Insel und führt vorbei an der Geest der Kampener Heide, dem Quermarkenfeuer auf dem Nehrungshaken und dem Roten Kliff. Treffpunkt ist am Findling. Für Mitglieder der Söl'ring Foriining ist die Tour kostenfrei, alle anderen bezahlen 6 Euro.

  • Fr
    26
    Mai
    2017
    15 UhrKampener Vogelkoje

    Was ist eine Vogelkoje?
    Sven Lappoehn, Geschäftsführer der Sölring Foriining, lädt im Rahmen des "Aktionsmonat Naturerlebnis", am Mittwoch, den 18. Mai um 15 Uhr zu einer naturkundlichen Führung  in die Kampener Vogelkoje ein. Von der historischen Entenfanganlage zum aktuellen Naturschutzgebiet. Eine Zeitreise durch 240 Jahre Sylter Kulturgeschichte mit dem Beginn der Errichtung der Anlage über die Geschichte der Vogelkojenwärter bis in die heutige Zeit. Treffpunkt ist Eingang Vogelkoje. Kostenbeitrag 5 Euro für Erwachsenen, Kinder haben freien Eintritt.

  • So
    28
    Mai
    2017
    10 UhrParkplatz Tadjemdeel südlich von Rantum

    Aktionsmonat Naturerlebnis
    Vom Wind – das NSG Baakdeel zwischen den Dünen
    Matthias Jacobsen, Gebietsbetreuer der Söl'ring Foriining für das Naturschutzgebiet Baakdeel, biete am Pfingstsonntag im Rahmen des "Aktionsmonat Naturerlebnis" bereits um 10 Uhr eine naturkundliche Wanderung durch das NSG an. Auf diesem Spaziergang geht es in den Lebensraum der Dünenheide. Zunächst erscheint uns diese trockene, windgeprägte Landschaft als monoton. Doch dann fasziniert uns der Mikrokosmos zwischen den Krähenbeeren. Um 10 Uhr ist bereits Start ab Parkplatz Tadjemdeel. Der Verein freut sich über eine Spende .

  • Do
    01
    Jun
    2017
    19:00 UhrMuasem Hüs, Morsum

    Die Morsumer Kulturfreunde und die Söl´ring Foriining laden gemeinsam zum Vortrag "Der neue Weg - Zur Geschichte des Hindenburgdamms" in das Muasem Hüs in Morsum ein.

    Der Autor Wolfgang Kiebert stellt sein neues Buch zum Hindenburgdamm vor und erläutert dabei die spannende Geschichte des Damms, der am 1. Juni 1927 eröffnet wurde.

    Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

    Begrenzte Anzahl an Sitzplätzen.

    Einladung Dammbaujubiläum 1

     

  • Do
    22
    Jun
    2017
    19:30 UhrSylter Heimatmuseum

    Zwei ungleiche Schwestern - Sylt und Rømø

    Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe des Freundeskreises der Sölring Museen statt.

    Eintritt: 10 € (für Mitglieder des Freundeskreises freier Eintritt)

  • Fr
    23
    Jun
    2017
    15:30 UhrSylter Heimatmuseum

    Eröffnung der Ausstellung

    Wiederentdeckt! Inselfriesische Trachen aus der Wunderkammer

    Trachtenmodelle in Miniaturformat aus dem 17. Jahrhundert geben Aufschluss, wie die Sylter Tracht einst ausgesehen haben könnte. Diese Puppen befinden sich heute in Franckeschen Stiftungen in Halle. Nachbildungen der Puppen wurden 1933 vom Altonaer Museum angefertigt. Beide Modelle stehen bereit, um über die frühe Sylter Tracht und deren Wandel zu diskutieren.

    Zur Eröffnung wird es einen Programmteil geben.

    Die Ausstellung läuft vom 23. Juni bis 27. August 2017.

    Puppe_1_vorn-halle-soelring-foriining-web

     

  • Sa
    24
    Jun
    2017
    10:00Treffpunkt Mövenweg1 bei der VEN in Kampen

    Manche Kräuter kann man einfach kaufen – mindestens genauso interessant sind jedoch die „Wilden am Wegesrand“, die oft direkt vor unserer Nase wachsen.  Man muss sie nur erkennen und wissen, was man mit ihnen machen kann.

    Am Samstag, den 24. Juni können Sie genau das erfahren:

    Kräuter am Wegesrand
    Ein kulinarisch-naturkundlicher Streifzug rund um den Kampener Leuchtturm

    Im Anschluss an die Wanderung können Sie kleine Kostproben aus heimischen Kräutern versuchen und die eben entdeckten Wildkräuter auf diese Weise kennenlernen

    Treffpunkt:        Möwenweg 1 -  Beim Wasserwerk Kampen (VEN)
    Beginn:                10.00 Uhr
    Dauer:                  circa 3 Stunden

    Länge der Wanderung:      etwa 5 km

    Kosten:                15 € pro Person
    Kontakt:              Angela Neumann, Tel.: 0177/4567649 oder Kraeuter-auf-sylt@lust-auf-kampen.de

  • Fr
    30
    Jun
    2017
    19:30 UhrFriesensaal/Keitum

    Die Wasserwelten des Siegfried Lenz. Vom Meer und Küste, Fluss und Hafen, Wracks und Tauschern und dem Glück einen Fisch zu fangen.

    Lesung mit Hanjo Kesting und Volker Hanisch

    Siegfried Lenz, geboren 1926 im ostpreußischen Lyck, gestorben 2014 in Hamburg, gehörte zu den populärsten und meistgelesenen Autoren der deutschen Nachkriegsliteratur. Er wuchs auf im ostpreußischen Masuren (der Landschaft, der er später in »So zärtlich war Suleyken« gehuldigt hat), wurde mit siebzehn Jahren  Marinesoldat und Zeuge des großen Untergangs. Er desertierte als Marinesoldat kurz vor Ende des Zweiten Weltkriegs und lebte seit seiner kurzen Kriegsgefangenschaft in Hamburg.

    In seinen Romanen und Erzählungen ist das Wasser in all seinen Erscheinungsformen gegenwärtig: als Meer, als Fluss, als See, als Hafen. Ebbe und Flut bestimmen seinen Rhythmus, Inseln, Küsten, Fjorde, große und kleine Schiffe bilden seine Schauplätze. Sein Personal besteht zu großen Teilen aus Menschen, die am Wasser und vom Wasser leben: Fischer, Angler, Taucher, Matrosen, Hafenarbeiter, Schauerleute. Das macht Lenz zu einem Schriftsteller des Wassers und des Meeres. Doch sind es nicht die fernen Gewässer der Südsee oder der Karibik, wohin er seine Leser führt, sondern die heimatlichen Gewässer, die er aus eigener Erfahrung kennt: Nordsee und Ostsee, das Wattenmeer, die nord- und ostfriesischen Inseln, die Seen Dänemarks und Schleswig-Holsteins, die Elbe, der Hamburger Hafen. Hanjo Kesting führt an diesem Abend durch die Wasserwelten von Siegfried Lenz; Volker Hanisch liest aus dessen Werk.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe des Freundeskreises der Sölring Museen statt.

    Veranstaltungsort: Friesensaal Keitum

    Eintritt: 15 €. Karten gibt es an allen bekannten Sylter Vorverkaufsstellen.

    Hanjo Kesting 2010 e-freundeskreis-soelring-museen

  • Do
    13
    Jul
    2017
    19:30 UhrSylter Heimatmuseum

    Chancen der Provenienzforschung - Vergessene Briefe Emil Noldes

    Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe des Freundeskreises der Sölring Museen statt.

    Eintritt: 10 € (für Mitglieder des Freundeskreises freier Eintritt)

  • Fr
    11
    Aug
    2017
    19:30 UhrSylter Heimatmuseum

    Amrum - Sylts kleine Schwester

    „Inseln der Seefahrer“. Nicht nur von Sylt, auch von Amrum, Föhr und den Halligen brachen in alter Zeit die Männer und Söhne auf, um sich als Seefahrer zu verdingen. Kai Quedens kennt deren Geschichten und die ihrer Schiffe – und er kann sie unterhaltsam erzählen. Er berichtet packend von Walfang, Not und ewigem Eis, von Strandungen und Abenteuern in Neuguinea und vor den Azoren, wie die Friesen Winden, Walen und Salpeter folgten und am Ende Reichtum auf die Inseln brachten. „Das erklärt das aufschäumende Blut in unseren Adern“, sagt Quedens augenzwinkernd.

    Die Veranstaltung findet im Rahmen der Vortragsreihe des Freundeskreises der Sölring Museen statt.

    Eintritt: 10 € (für Mitglieder des Freundeskreises freier Eintritt)

    quedens_atelier-web

  • Mo
    27
    Nov
    2017
    14:30 UhrSylter Heimatmuseum

    Auch in diesem Jahr bieten wir wieder zwei Termine zum Jöölboomkranz binden an. Die max. Teilnehmerzahl ist auf 15 Person/Termin begrenzt. Sollten Sie teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte verbindlich in unserer Geschäftsstelle unter 04651/32805 an.

    Sollten Sie nicht teilnehmen können, aber Interesse an einem Kranz, Jöölboomgestell oder Salzteigfiguren haben, sprechen Sie uns gerne an.

    jöölboom-web

  • Di
    28
    Nov
    2017
    17:00 UhrSylter Heimatmuseum

    Auch in diesem Jahr bieten wir wieder zwei Termine zum Jöölboomkranz binden an. Die max. Teilnehmerzahl ist auf 15 Person/Termin begrenzt. Sollten Sie teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte verbindlich in unserer Geschäftsstelle unter 04651/32805 an.

    Sollten Sie nicht teilnehmen können, aber Interesse an einem Kranz, Jöölboomgestell oder Salzteigfiguren haben, sprechen Sie uns gerne an.

    jöölboom-web